Skip to main content

Erasmus+

EU programme for education, training, youth and sport

Jean-Monnet-Spitzenforschungszentren

Anforderungsprofil

  • Hochschuleinrichtungen in allen Ländern der Welt. Einrichtungen in Erasmus+-Programmländern müssen über eine gültige Erasmus-Hochschulcharta (ECHE) verfügen.
  • Für Einzelpersonen nicht verfügbar.

Dauer: 3 Jahre

Maximaler Förderbetrag: 100 000 EUR (höchstens 80 % der Gesamtkosten des Lehrprogramms oder Lehrgangs)

Was ist ein Jean-Monnet-Spitzenforschungszentrum und was tut es?

Jean-Monnet-Spitzenforschungszentren werden von einer Hochschuleinrichtung vorgeschlagen und betreut. Es können mehrere Fakultäten oder Abteilungen sowie andere auf EU-Studien spezialisierte Organisationen beteiligt sein.

Jean-Monnet-Spitzenforschungszentren fungieren als Forschungs- und Wissenszentren im Zusammenhang mit EU-Themen. Sie bündeln das Wissen und die Kompetenz hochrangiger Experten und sollen zur Entwicklung von Synergien zwischen den verschiedenen Disziplinen und Ressourcen im Bereich EU-Studien beitragen.

Ihnen kommt wesentliche Bedeutung dabei zu, Studierende aus normalerweise nicht mit EU-Themen befassten Fakultäten sowie politische Entscheidungsträger, die Zivilgesellschaft und die breite Öffentlichkeit zu erreichen. Darüber hinaus bieten sie Experten die Möglichkeit zur Entwicklung gemeinsamer länderübergreifender Aktivitäten.

Was wird von einem Jean-Monnet-Spitzenforschungszentrum erwartet?

Zu seinen Aufgaben gehören:

  • die Organisation und Koordination der Ressourcen seiner Institution im Zusammenhang mit EU-Studien;
  • die Leitung von Forschungstätigkeiten zu konkreten EU-Themen;
  • die Sammlung, Analyse und Veröffentlichung der wichtigsten Ergebnisse.

Es kann die Entwicklung von Inhalten zu EU-Themen unterstützen, um die aktuellen Lehrpläne zu aktualisieren und zu ergänzen und die Debatte und den Erfahrungsaustausch über die EU lebendig zu halten.

Es sollte zur akademischen Referenzstelle für EU-Themen werden und andere Bildungsebenen und die breite Öffentlichkeit erreichen.

Im Rahmen dieser Öffentlichkeitsarbeit kann es:

  • an Kommunikations- und Informationsveranstaltungen auf nationaler und europäischer Ebene mitwirken;
  • Vorlesungen, Seminare oder Workshops mit politischen Entscheidungsträgern auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene sowie mit Organisationen der Zivilgesellschaft ausrichten;
  • an spezifischen Lernerfahrungen auf Schul- und Berufsbildungsebene mitwirken;
  • sich mit anderen im Rahmen von Jean-Monnet-Aktivitäten unterstützten Organisationen und Personen vernetzen;
  • seine Aktivitäten als freie Lern- und Lehrmaterialien veröffentlichen.

Fristen und Antragsformulare

Programmleitfaden Erasmus+

Praktische Anleitung für das Antragsverfahren

Related funding opportunities

Reference

ERASMUS-JMO-2022-COE

Geschlossen
Deadline
1 Mar 2022

Jean Monnet Actions - Centres of Excellence

(This deadline is subject to change. To be sure, please check the application form).