Skip to main content

Erasmus+

EU programme for education, training, youth and sport

Stipendien für gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterstudien

Anforderungsprofil

  • Master-Studierende aus aller Welt.
  • Sie müssen bereits über einen ersten Hochschulabschluss verfügen oder einen nach den Rechtsvorschriften und Verfahren der Länder, die den Abschluss verliehen haben, als gleichwertig zu betrachtenden Bildungsabschluss erworben haben. Sie können sich auch bewerben, wenn Sie sich im letzten Jahr Ihres Bachelorstudiums befinden und dieses vor Beginn des Masterstudiums abschließen.

Gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterabschlüsse im Überblick

Bei den gemeinsamen Erasmus-Mundus-Masterstudiengängen handelt es sich um hochrangige, integrierte Studienprogramme auf Master-Ebene. Hochschuleinrichtungen aus unterschiedlichen Ländern konzipieren und führen die Programme im Rahmen internationaler Partnerschaften durch.

Erasmus+ finanziert Stipendien im Rahmen dieser Programme. Diese Stipendien werden in einer jährlichen Auswahlrunde an herausragende Studierende der Masterstudiengänge vergeben.

Gedeckt werden die Kosten für die Teilnahme am Studienprogramm, die Reisekosten und die Lebenshaltungskosten.

Wissenswertes

  • Die gemeinsamen Erasmus-Mundus-Masterprogramme entsprechen 60, 90 oder 120 ECTS-Punkten. Das heißt, die Dauer beträgt mindestens 12 und höchstens 24 Monate. Die meisten Programme erstrecken sich über die Höchstdauer.
  • Das Studium muss mindestens zwei Studienaufenthalte in zwei Ländern umfassen – ausgenommen sind Wohnsitzländer. Die Studienverläufe der Programme sind entsprechend konzipiert.
  • Ein erfolgreich absolviertes Studienprogramm wird entweder mit einem gemeinsamen Abschluss (ein einziges Abschlusszeugnis im Namen von mindestens zwei Hochschuleinrichtungen des Konsortiums) oder mehreren Abschlüssen (mindestens je ein Abschlusszeugnis von zwei Bildungseinrichtungen des Konsortiums) gewürdigt.

Bewerbung und weitere Informationen

Durchsuchen Sie zunächst das Online-Verzeichnis Erasmus-Mundus-Masterprogramme. Die Websites der einzelnen Programme enthalten weitere Informationen zu Inhalt, Voraussetzungen und den Hochschulen. Finden Sie das für Sie passende Programm.

Dort erfahren Sie auch, wie das Online-Bewerbungsverfahren abläuft.

Jeden Sommer werden neue Erasmus-Mundus-Masterprogramme ausgewählt und hinzugefügt. Für die meisten Konsortien sind die Anmeldungen für einen Kursbeginn im nachfolgenden akademischen Jahr zwischen Oktober und Januar einzureichen.

Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Rechte kennen, wenn Sie im Ausland studieren.

Die Erasmus Mundus Association ist eine Vereinigung ehemaliger Studierender der gemeinsamen Masterabschlüsse. Die Website bietet Ratschläge und Tipps für die Bewerbung.

Die Vereinigung der Erasmus+-Studierenden und Alumni (ESAA) bietet ein dynamisches Forum für Networking, berufliche Weiterentwicklung und interkulturellen Austausch.

Doktoranden können außerdem über die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen EU-Fördermittel für Forschungsaufenthalte im Ausland erhalten.